Bericht vom 10.10.2021: TV Furtwangen gegen TB Bad Dürrheim

Die Verbandsliga-Damen des TB Bad Dürrheim gewinnen ihren Saisonauftakt gegen den TV Furtwangen mit 3:1 (25:15, 18:25, 25:8 und 26:24)

Dabei wurde das Spiel, welches für die Dürrheimerinnen vielversprechend begann, im weiteren Verlauf die reinste Berg- und Talfahrt. Die Startsechs mit Nicole Krüger, Angelika Weber, Sonja Kimmich, Alisa Greguric, Heidi Irion und Andrea Greguric fanden im ersten Satz gut in die Partie. Vor allem im Angriff hatten die TB-Damen mehr Varianten auf Lager, was die Furtwangerinnen von Beginn an unter Druck setzte. Dadurch blieben die Aktionen der Gastgeberinnen zu harmlos, so dass die TB-Damen auch in der Feldabwehr nur wenige Probleme hatten. Mit einem klaren 25:15 Satzerfolg im Rücken ging es in die zweite Runde.

Im 2. Satz verlor das Spiel auf Dürrheimer Seite durch die guten Aufschläge der Furtwangerinnen etwas an Stabilität, was den Gegnerinnen in die Karten spielte. Die TV-Angriffe wurden druckvoller und auch die Feldabwehr war zu diesem Zeitpunkt nur schwer zu überwinden. Hinzu kamen auf Dürrheimer Seite einige leichte Fehler im Spielaufbau und Angriff, so dass man den großen Rückstand bis zum Satzende auch nicht mehr aufholen konnte. Dieser Satz ging verdient mit 25:18 an den TV Furtwangen.

Der dritte Satz war dann wieder ein Abbild des ersten Durchgangs. Die Annahme wurde zunehmend stabiler und somit konnte Zuspielerin Melanie Rapp ihre Angreiferinnen wieder variabel einsetzen. Jetzt war der TB-Zug in Fahrt, das Aufbauspiel passte und auch der Dürrheimer Block konnte die gegnerischen Angriffe jetzt mehrfach entschärfen. Hinzu kam die Tatsache, dass die Aufschläge der Furtwangerinnen nicht mehr so zielsicher waren und somit einiges an Druck wegfiel. Somit ging auch der 3. Satz klar mit 25:8 an das TB-Team.

Im vierten Satz spielten beide Teams dann auf Augenhöhe. Furtwangen schaffte schnell einen Vorsprung, vergab dann aber einige Punkte durch Aufschlagfehler. Auf Dürrheimer Seite passierten ungewohnt viele Fehler im Angriff, so dass man viel Energie und Kampfgeist in die Aufholjagd stecken mußte. Schließlich gelang der 17:17 Ausgleich und mit ein paar guten Aktionen schaffte das TB-Team sogar die 22:19 Führung. Doch die Gastgeberinnen gaben sich nicht geschlagen und machten es mit großem Kampfgeist vor allem in der Feldabwehr mit dem 23:23 Ausgleich nochmal spannend. Die Dürrheimerinnen konnten den ersten Matchball beim Stand von 24:23 noch nicht nutzen, behielten dann aber die Nerven und schafften letztendlich den glücklichen 26:24 Satzgewinn. Somit war der erste Sieg mit 3:1 Sätzen geschafft.

Trainer Greguric konnte mit dem Spielverlauf nicht ganz zufrieden sein: „Mit den Sätzen 1 und 3 bin ich mehr als zufrieden. Bei den beiden anderen Sätzen fehlte es an der Präzision im Spielaufbau. Dadurch konnten wir unsere Angriffsstärken nicht ausspielen!“

 

Wir benutzen Cookies
Diese Webseite benutzt Cookies zur Authentisierung, Navigation und für andere Funktionen. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät abgelegt werden.

Weitere Hinweise zur Nutzung von Cookies auf dieser Seite finden Sie unter "Weitere Informationen".